Tag Archives: Trailrunning

Kleiner Saisonrückblick

Angefangen hat meine „Lauf-Saison 2017“ im November des letzten Jahres. Das Training zeigte rasch erste Resultate. Im Mai 2017 dann der Auffahrtslauf-Halbmarathon in St.Gallen. Mein Ziel, unter 1h 40min zu laufen, verfehlte ich um 1.5min. Dies beunruhigte mich aber überhaupt nicht. Gegen Ende Mai spürte ich zum ersten Mal leichte Schmerzen in der rechten Ferse. Zwei Wochen später hatten diese Schmerzen einen Namen: Fersensporn (!).  Da mich der Fersensporn beim Laufen nicht behinderte, unternahm ich noch nichts dagegen. Als erstes versuchte ich nur die Ursache herauszufinden, damit es nicht mehr schlimmer werden würde. Anfang Juli bekam ich dann auch noch eine Lungenentzündung.

Dies alles hielt mich aber nicht von einem Start in Davos ab. Mir war völlig klar, dass ich nicht die volle Leistung abrufen konnte. Ich wollte einfach nur so lange laufen wie es mir Spass bereitete und ich keine Schmerzen hatte (ausser den „normalen“, dazugehörenden Schmerzen). Nach 65km/3000 Höhenmeter oder 12h war dieser Punkt leider schon erreicht und ich musste aufgeben.

In der Zwischenzeit ist fast ein Monat vergangen und es bereitet mir Spass „nicht“ zu Laufen. Meine Erholungsphase wird sicher noch bis Ende Oktober dauern. Wieviel ich in dieser Zeit Laufen oder überhaupt Sport treiben werde, weiss ich noch nicht. Die Physiotherapie zeigt erste Resultate und die Schmerzen in der rechten Ferse werden immer weniger.

 

Abends auf die Hundwiler-Höhi

Heute Abend lief ich spontan von zu Hause aus über Hundwil auf die Hundwiler-Höhi. Bis auf die Hundwiler-Höhi benötigte ich „nur“ 1h 32min. Das ist persönliche Bestzeit! Nach einem kurzen Fotohalt lief ich gleich weiter nach Stein. Von dort ging es dann via Kubel nach Winkeln. Da ich etwas schneller als erwartet war, konnte ich nur noch die letzen 2-3km im Schein der Stirnlampe laufen.

Die gesamte Distanz betrug 22.1km mit 1193 Höhenmeter. Die Laufzeit betrug 2h 54min. Zur Strava-Datei

 

Erfolgreicher Mai

Für den Mai hatte ich mir folgendes Ziel gesetzt: Mindestens 275km laufen. Ich habe dieses Ziel erreicht! Bis und mit heute bin 280km gelaufen. Ich habe praktisch jeden Lauf so geplant, dass es viele Höhenmeter gibt. Dadurch habe ich auch noch über 10’000 Höhenmeter geschafft.

Die Höhepunkte im Mai waren:

Im Juni habe ich mir vorgenommen, nochmals ein paar Kilometer mehr zu laufen.