Trainingslauf Jakobshorn, 8. Oktober 2013

Wenn ich mit meinen beiden Frauen für einige Tage in Davos verweile, dann laufe ich jeweils mindestens einen richtigen Berg-Trainingslauf. Dieses Mal stand ein Lauf Richtung Jakobshorn auf dem Programm. Ich startete morgens um 9 Uhr in der Solariastrasse (ca. 1360m.üM), wo unsere Ferienwohnung war. Von dort aus lief ich das Dischmatal hoch bis nach Teufi (1700m.ü.M). Bis hier war ich schon 30min immer leicht aufwärts gelaufen. Ungefähr auf der Höhe des Restaurants bog ich auf den Wanderweg Richtung Jakobshorn ab. Von nun an ging es noch etwas steiler aufwärts. Als ich aus dem Wald kam, fand ich keine Wegmarkierung mehr. Super! Mir blieb nichts anderes übrig, als direkt über die Wiese den Hang hochzulaufen. Irgendwo da oben musste der Weg sein. Hoffte ich… Nach mehreren hundert Metern „Wiesenhochklettern“ tauchte der Weg wieder auf.
Nach 56min befand ich mich auf der Alp Stillberg auf 1972m.ü.M. Jetzt wurde der Weg schmal und nochmals steiler. In Serpentinen ging es den Berg hinauf. Auf einem flacheren Zwischenstück sah ich zum ersten Mal mein 1. Etappenziel, die Verzweigung Jakobshorn / Ischalp. Nach einer 1h 33min laufen war ich bei der Verzweigung (ca. 2200m.ü.M). Etwas später als geplant. Und nicht nur das! Auch der Wanderweg zur Ischalp war gesperrt. Auf das Jakobshorn hinauf wollte ich nicht mehr laufen, da es zu lange gedauert hätte. Also blieb mir nichts anderes übrig, als auf dem gleichen Weg wieder retour zu laufen. Nach einer kurzen Verpflegungspause ging es wieder abwärts. Rund 40min später befand ich mich bereits wieder in Teufi. Beim Abwärtslaufen hatte ich übrigens auch die etwas „überwachsene“ Wegmarkierung gefunden. Unten in Davos lief ich noch eine kleine Zusatzrunde bevor ich wieder retour zur Solariastrasse lief.

Laufstrecke: 17.9km ca. 938 Höhenmeter
Laufzeit: 2h 46min

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.