1. Ostermarathon-Serie, 2. April – 5. April 2010

Freitag, 2. April 2010: Der erste Marathon ist geschafft. Für den ersten Oster-Marathon um den Gübsensee benötigte ich 3h 56min (43.5km). Auf den letzten 2 Runden wurden die Beine etwas müde, ansonsten lief es wie „geschmiert“. Kurz nach dem Start stattete mir Roland Winiger vom Lauf-Team „Jäckli & Seitz, St.Gallen“ einen Besuch ab. Danke Roland. Er lief auch mehrere Runden, aber etwas „viel“ schneller als ich.

Samstag, 3. April 2010: Der 2. Marathon ist geschafft. Im Gegensatz zu gestern war es heute eher kalt. Erst gegen Ende wurde es wärmer. Nach rund 21km fühlte ich mich echt „platt“. Ich hatte kalt und die Beine waren tot. Doch mit dem Sonnenschein kam auch die Motivation wieder zurück. Und im richtigen Moment, wie auch gestern, kamen meine beiden Frauen und brachten mir eine heisse Suppe. Nach 4h 1min hatte ich die 15 Runde (43.5km) um den Gübsensee gelaufen. Mit dem 2. Marathon sind nun auch Beschwerden aufgetaucht. Vor allem im linken Fuss/Wade. Wie weit ich morgen laufen werde, hängt von den Beschwerden ab. Mein persönliches Ziel wäre min. 21.1km.

Sonntag, 4. April 2010: Mein heutiges Ziel habe ich nicht erreicht. Ich habe dem linken Fuss einen Erholungstag gegönnt. Morgen versuche ich ca. 2h zu laufen. Bis jetzt bin ich 94.5km / 8h 45min gelaufen. Auch wenn es nicht 4 Marathons geworden sind, bin ich zufrieden.

Montag, 5. April 2010: Der letzte Lauftag fiel sozusagen ins Wasser. Es regnete in Strömen (teilweise Graupelschauer) und ca. 4 Grad. Doch dies liess hielt mich nicht von einem kurzen Lauf ab. Gegen Mittag wurde das Wetter besser. Ich lief nochmals ca. 10km. Jetzt mache ich 3 Tage Laufpause. Die nächste Woche arbeite ich in der Nacht und bin eh zu müde fürs Laufen. Total bin ich über Ostern 9h 38min / 104.1km gelaufen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.