Die Hundwiler-Höhi liegt auf dem Heimweg

Für heute hatte ich einen langen Lauf nach der Nachtschicht geplant. Aber wohin?

Lange Überlegen musste ich nicht. Denn von Appenzell aus war ich dieses Jahr noch nicht auf die Hundwiler-Höhi gelaufen. Zuerst lief ich via St.Georgen zum Moosbänkli (oberhalb Teufen AR). Von dort lief ich via Teufen nach Schlatt (bei Haslen AR). Diese Gegend ist wunderschön zum Laufen. Sehr viele Trails und es geht stetig auf und ab. Und zur Unterhaltung kann man ab und zu auch noch den Wanderweg suchen. Nach rund 2h war ich am Beginn des Aufstiegs zur Hundwiler-Höhi. In der Zwischenzeit war es richtig warm geworden. Trotzdem benötigte ich nur ca. 1h bis auf die Hundwiler-Höhi. Auf dem „Gipfel“ gönnte ich mir eine kleine Pause. Heute lief es mir beim Abwärtslaufen echt super. Von Hundwil aus lief ich via Tobelbrücke und Syphon zur Sturzenegg (oberhalb vom Gübsensee).

Insgesamt war ich 30.8km/1690m in 4,5h gelaufen. Die Strava-Datei findet ihr hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.